Arbeits- und Gesundheitsschutz in Zeiten von Corona

Der Leitfaden für Betriebe und Beschäftigte

 
ISBN 978-3-406-76085-3    |    63 Seiten
erschienen  September 2020
Buch. Geheftet. A4   |    Preis: 6,90 €
C.H.BECK
 

Im Zuge der Corona-Pandemie haben einige versucht, die Probleme zu verdrängen und zu verharmlosen, bei anderen haben sich Angst und Verunsicherung breit gemacht. Die Broschüre will helfen, kühlen Kopf zu bewahren und planmäßig vorzugehen. Welche Alternativen stehen vorbeugend, aber auch abwehrend und gefährdungsbeschränkend zu Gebote?
Informativ und verlässlich gibt der Ratgeber Antwort auf alle wesentlichen Fragen rund um Corona und dem daraus resultierenden erforderlichen Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Die Broschüre informiert darüber, wie ein achtsamer Umgang untereinander sowie mit gesundheitlich beeinträchtigten oder schutzbedürftigen Beschäftigten unter Einhaltung der rechtlichen Vorgaben aussieht leistet Aufklärung über die organisatorischen Konsequenzen von der Arbeitsverlagerung ins Home-Office, der Berücksichtigung einer Pflichtenkollision zwischen Arbeitspflicht und der Sorge für Kinder und pflegebedürftigen Angehörigen bis zur Einführung von Kurzarbeit enthält Checklisten zur Gefährdungsbeurteilung und Pandemie-Planung, sowie Muster und Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung hilft Ihnen die rechtlichen Regelungen leichter zu erfassen und eine adäquate betriebliche Vorsorge zu treffen
Die Neuauflage enthält den SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard (GMBI. 2020 S.303) sowie die ergänzende SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel (GMBI. 2020 S.484) Beide Dokumente fassen als "amtliche Richtschnur" die wesentlichen Anforderungen, die sich für die Gesamtheit der Betriebe stellen, übersichtlich zusammen.

Unter anderem werden folgende Fragestellungen behandelt:
    Was gilt beispielsweise, wenn Angehörige erkrankt sind?
    Kann der Arbeitgeber Beschäftigte mit »verdächtigen« Symptomen nach Hause schicken?
    Was ist, wenn die Arbeit wegen Covid-19 ausfällt?
    Was ist in Bezug auf den Arbeitsschutz zu beachten?
    Wie schaut die richtige Pandemieplanung für ein ­Unternehmen aus?


Weitere Themen:
    Krankmeldung vereinfachen
    Arbeitszeiten ändern
    Arbeitsrecht im Pandemiefall
    Homeoffice und mobiles Arbeiten
    Aufrechterhaltung des Minimalbetriebs
    Betriebsschließung als letztes Mittel
    Mitbestimmung des Betriebsrats/ Personalrats

Bestand:   3   [*ohne Gewähr]

Kommentare sind geschlossen.